ADAGIO - ERBARMUNGSLOSE STADT - Stefano Sollima

Harte Kerle, grobe Keilereien, heiße Feger und unbarmherzige Gangster.
Antworten
Italo
Beiträge: 267
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

ADAGIO - ERBARMUNGSLOSE STADT - Stefano Sollima

Beitrag von Italo »

Adagio - Erbarmungslose Stadt
Italien 2023
Darsteller: Pierfrancesco Favino, Gianmarco Franchini, Valerio Mastandrea, Toni Servillo, Valerio Mastandrea, Silvia Salvatori u.a.
Musik: Subsonica
Regie: Stefano Sollima (Suburra, Sicario 2)

Genre:
Thriller, Polizeifilm, Mafiafilm, Crime, Drama

Inhalt:
Der 16-jährige Manuel kümmert sich um seinen betagten Vater und versucht gleichzeitig, das Leben so gut es geht zu genießen. Eines Tages wird er Opfer einer Erpressung. Manuel wird gezwungen, eine Party zu besuchen, um dort Fotos einer mysteriösen Person zu machen. Allmählich fühlt sich der Jugendliche aber getäuscht und beschließt fortzulaufen. Daraufhin wird Manuel von den Erpressern verfolgt, die sich als äußerst gefährlich erweisen. Sie wollen am liebsten den unbequemen Zeugen ausschalten. Manuel muss erkennen, dass er in eine riesige Verschwörung verwickelt ist. Er ist daraufhin gezwungen, zwei ehemalige Kriminelle zu kontaktieren, die mit seinem Vater bekannt waren. Er erhofft sich von den Männern Schutz vor seinen Verfolgern.









Der Film ist am 23.05.2024 von Plaion im Blu-ray Keepcase veröffentlicht worden.
Zuletzt geändert von Italo am Di., 11.06.2024 00:25, insgesamt 1-mal geändert.

Italo
Beiträge: 267
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

Re: Adagio -Erbarmungslose Stadt - Stefano Sollima

Beitrag von Italo »

Ich hatte beim neuen Film von Stefano Sollima einen neuen "Suburra" erwartet und das war die vollkommen falsche Erwartungshaltung.
Wer "Subburra" mag, muss nicht zwangsläufig "Adagio" mögen. Dafür ist er zu viel zu anders.

"Adagio" bedeutet "ruhig, langsam" und damit passt der Titel gut zum Film.
"Adagio" ist nicht nur visuell überragend, sondern auch in seiner ruhigen Erzählweise absolut hochkarätig.
Es gibt zwei wichtige Handlungsbögen, die zwar zueinander gehören aber nur einer eröffnet sich dem Zuschauer leicht, während sich der andere Handlungsbogen, mehr unterschwellig, im Emotionalen eröffnet und nur sehr feine Details eine Erklärung liefern aber letzteres macht den Film im Kern aus.
Nichts für den gewöhnlichen Action/Thriller Fan aber für Fans besonderer Thriller eine wirkliche Offenbarung!
Der Film hat unglaublich viele Momente und man kann ihn immer wieder sehen. Jede Kameraeinstellung ist perfekt und die ruhige Filmmusik von Subsonica ist eine Wucht!
Das brennende Rom und die damit zusammenhängenden Stromausfälle liefern eine fast schon dystopische Kulisse, für einen harten, spannenden und emotionalen Crime Thriller mit sparsamer aber hochkarätiger Action und einer feinsinnigen emotionalen Wirkung!

Ein Meisterwerk!

10/10




Zusammen mit Denis Villeneuve und Nicolas Winding-Refn halte ich Stefano Sollima für einen der besten Regisseure der Gegenwart.
Zuletzt geändert von Italo am Di., 11.06.2024 00:31, insgesamt 1-mal geändert.

Italo
Beiträge: 267
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

Re: Adagio -Erbarmungslose Stadt - Stefano Sollima

Beitrag von Italo »

"Die letzte Nacht der Welt Party" in Adagio ist sowas von geil!


Arizona Colt
Beiträge: 24
Registriert: So., 08.11.2020 14:32

Re: ADAGIO - ERBARMUNGSLOSE STADT - Stefano Sollima

Beitrag von Arizona Colt »

Vielen Dank für den Tipp und die Vorstellung des Films! Den hatte ich gar nicht auf dem Schirm, habe ihn aber jetzt direkt bestellt.

Italo
Beiträge: 267
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

Re: ADAGIO - ERBARMUNGSLOSE STADT - Stefano Sollima

Beitrag von Italo »

Ich sehe den Film gerade zum dritten mal und nun ist alles noch klarer.
Ein unglaublich feinsinniger und tiefgründiger Film. Es gibt in Adagio keine einzige Minute, die nicht von höchster Güte ist.
Das Setting und die Austattung sind eine Wucht, die Filmmusik von Subsonica ist aller erste Sahne.
Der Film ist modern und wirkt trotzdem wie ein Film, der auch in den 70er Jahren gedreht hätte werden können.
Der Look ist einfach vom Allerfeinsten und die Darsteller absolute Spitze.
Nicht so geleckt, wie viele andere Produktionen heutzutage.
Außerdem ist hier noch so viel unter der oberflächlichen Handlungslinie auszumachen. So muss ein Film sein!
Das brennende Rom, die Hitzewelle und die vielen Stromausfälle sind zusätzlich noch ein solch cleverer Schachzug, um eine absolut dichte, fast schon dystopische Atmosphäre zu schaffen. Welch ein filmischer Genuss!

Meine Beurteilung zum jeweiligen Zeitpunkt

Erstsichtung: Gut aber leicht zwiegespalten weil ich einen wichtigen Handlungslauf nicht sofort verstanden hatte und Suburra erwartet hatte.

Zweitsichtung: Nun hatte ich den Film vollumfänglich kapiert. Ein Meisterwerk!

Drittsichtung: Adagio ist sogar noch besser als Suburra, weil Adagio wesentlich tiefgründiger angelegt ist.
Was für ein gesteigerter Genuss bei der dritten SIchtung.

Wenn ich Suburra mit 10/10 bewerte, müsste ich Adagio eigentlich noch besser bewerten aber mehr als 10/10 gibt es ja nicht.

Italo
Beiträge: 267
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

Re: ADAGIO - ERBARMUNGSLOSE STADT - Stefano Sollima

Beitrag von Italo »

Übrigens ist Roy Bava (Fabrizio Bava) Assistant Director von ADAGIO. Er hat auch die mitgewirkt bei Dämonen 1+ 2, Das unheimliche Auge. Er dürfte vermutlich der Mario Bava Famlie entspringen.
https://www.imdb.com/name/nm0062565/?language=de-de

Die Stunts von ADAGIO macht Allessandro Borgese, der im Interview sagt, dass Stefano Sollimas Vater Sergio und sein Vater Freunde waren. Vermutlich ist er der Sohn von Sal Borgese, der auch Stuntman und Schauspieler war, den jeder Klassiker Italo Film Freund kennen dürfte. Salvatore Borgese lebt sogar noch.
Eine Vater Sohn Ähnlichkeit würde ich da schon sehen.

Antworten