IL DELITTO DEL DIAVOLO - Tonino Cervi

Nebelige Schlösser, mystisches Gewirre und blutiges Gekröse.
Antworten
Benutzeravatar
Richie Pistilli
Beiträge: 2279
Registriert: Sa., 31.10.2020 17:25
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Kontaktdaten:

IL DELITTO DEL DIAVOLO - Tonino Cervi

Beitrag von Richie Pistilli »

pstr1.jpg


Le regine (IT)
Il delitto del diavolo (IT)
Dolcemente atroce (IT - Arbeitstitel)
Les sorcières du bord du lac (F)
Svirepo Nežne (HRV)
Le regine: Favola thrilling
Queens of Evil


IT / F 1970

R: Tonino Cervi
D: Ray Lovelock, Evelyn Stewart, Silvia Monti, Haydée Politoff, Guido Alberti, Gianni Santuccio



img2022-10-09-10h57m19s0.png


Italienische Erstaufführung: 11.12.1970

Italo-Cinema.de

Schattenlichter

Score: Angelo Francesco Lavagnino

OFDb



01.png
02.png
03.png
04.png

05.png
07.png
08.0.png
08.png

09.png
10.png
11.png
12.png



"Lust wird dein ganzes Wesen fesseln. Dein Fleisch und deinen Geist"


Während einer Tour mit seinem Motorrad trifft der freiheitsliebende Hippie David (Ray Lovelock) im Dunkel der Nacht auf einen vornehm gekleideten Herren (Gianni Santuccio), der infolge einer Reifenpanne mit seinem noblen Rolls-Royce ungewollt am Wegrand strandete. Der junge Motorradfahrer signalisiert daraufhin sofort seine Hilfsbereitschaft, die von dem feinen Herrn auch selbstredend angenommen wird, doch als David den Reifen an der Limousine zu wechseln beginnt, schlagen ihm plötzlich moralische Vorhaltungen entgegen, die aus dem Munde des feinen Pinkel entstammen. Und als wäre das alles noch nicht genug, hinterlässt ihm der unverschämte Lackaffe zum Dank für seine Hilfe einen rostigen Nagel im Vorderreifen seiner Suzuki. Wutentbrannt verfolgt David daraufhin den vorauseilenden Lump, doch als er diesen bei voller Fahrt durchs offene Seitenfenster zur Rede stellen will, lenkt der Unhold seinen Wagen geradewegs in den Straßengraben, wo er dann am nächsten Baum tödlich verunglückt. Geschockt über das Geschehene macht sich David auf dem schnellsten Weg aus dem Staub. Als er kurz darauf auf eine Polizeikontrolle zusteuert, gelingt es ihm noch rechtzeitig auf einen unbeleuchteten Feldweg auszuweichen, über den er schließlich zu einem abgelegenen Landhaus gelangt, wo er dann auch sogleich im Schuppen die Nacht verbringt. Als er am nächsten Morgen wohl erholt erwacht, traut er zunächst nicht seinen Augen, denn im Türrahmen der Scheune begrüßt ihn eine bildschöne Dame, die merkwürdigerweise hinsichtlich seiner Anwesenheit alles andere als überrascht zu sein scheint. Nachdem sich Liv (Haydée Politoff) ihrem ungebetenen Gast vorgestellt hat, möchte dieser auch schon wieder das Weite suchen, doch als plötzlich mit Bibiana (Evelyn Stewart) und Samantha (Silvia Monti) zwei weitere Schönheiten aus dem Haus treten, verfällt David nicht nur der geballten Reizeskraft der drei attraktiven Schwestern, sondern nach und nach auch jeder einzelnen. Eigentlich paradiesische Zustände möchte man meinen, wäre da nicht ein dunkles Geheimnis, das die drei mysteriösen Schwestern umgibt...



13.png
14.png
15.png
16.png



Nachdem Tonino Cervi 1968 mit dem Italo-Western HEUTE ICH... MORGEN DU! sein Regiedebüt ablieferte, drehte er 1970 mit IL DELITTO DEL DIAVOLO einen völlig außergewöhnlichen Horrorfilm, denn anstatt des zu erwartenden Nervenkitzels und Schreckens wird dieses filmische Prachtstück von einer surrealen Atmosphäre bestimmt, in der sich die Grenzen zwischen Realität und (Alp-)Traum allmählich aufzulösen scheinen. Ray Lovelock spielt dabei einen freiheitsliebenden Hippie namens David, der eines schönen Nachts mit dem Fürst der Dunkelheit aneinander gerät. Nachdem er diesem gegenüber seine von Unabhängigkeit, Freiheit und Gesellschaftskritik geprägte Lebensphilosophie verdeutlicht, stellt ihn der Leibhaftige auf die Probe, indem er David drei bildhübschen Verführerinnen aussetzt, die von da an sein vermeintliches Weltbild bis in die Grundfesten erschüttern - denn im Landhaus der teuflischen Begierde sind bisherige Lebensgrundsätze auf einen Schlag keinen Pfifferling mehr wert. Schuld an der Misere sind schließlich die drei verlockenden Schönheiten, die von den reizenden Schauspielerinnen Haydée Politoff, Evelyn Stewart sowie Silvia Monti verkörpert werden. Neben einem Spleen für ausgefallene Perücken beweisen die Damen auch einen sehr guten Geschmack, was sowohl die Innenausstattung ihres Landhauses als auch die Wahl ihrer schnieken Klamotten angeht. Zu guter Letzt schaut dann auch noch Guido Alberti in der Rolle eines Priesters vorbei, um David vor seinem Eintritt in das Filmfinale die letzte Absolution zu erteilen.


Letztendlich wirkt Toninos Cervis Werk wie ein unheimliches Märchen für Erwachsene, das obendrein mit einer ordentlichen Portion Mystik angereichert wurde. Hinzu gesellt sich eine atemberaubende Fotografie, für die sich kein Geringerer als der rühmenswerte Kameramann Sergio D'Offizi verantwortlich zeigte.


Fazit: Hypnotisch, mitreißend, unheimlich, atemberaubend schön.



17.0.png
17.png
19.png
20.png

21.png
22.png
23.png
24.png

25.png
26.png
27.png
28.0.png

29.png
30.png
31.png
32.png






Filmplakate:
► Text zeigen



Score & Trailer: Filmbar70
► Text zeigen




Italienischer Trailer:


hockeymask86
Beiträge: 179
Registriert: Do., 17.12.2020 17:13

Re: IL DELITTO DEL DIAVOLO - Tonino Cervi

Beitrag von hockeymask86 »

Märchen für Erwachsene triffts ganz gut. Unser Hänsel Ray Lovelock findet im Wald ein Knusperhäuschen das von drei ebenso knusprigen Damen bewohnt wird. Die führen wie wir Märchen kennen nix gutes im Schilde. Wie wirds wohl ausgehen?
War ne echte Überraschung für mich. Trotz seiner gediegenen Inszenierung überhaupt nicht langweilig.
Und sehr schön gefilmt. Die Innenaustattung des Hauses ist pure 70er. Nur das,dass Haus von außen eindeutig kleiner ist als von ihnen. Das verbuchen wir mal unter Zauberei.
Herrlich auch die Frisuren die von den drei Damen aufgewahren werden inklusiver atemberaubender Dauerwellen.
Solche Filme konnten wohl nur in den 70ern entstehen.
Kein Wunder das der nicht nach Deutschland kam. Da hätte man wohl nicht gewußt wie man den Vermarktet.
Obwohl die erleiher da immer recht kreativ waren.
Eine sehr feine Neuentdeckung.

Feine Review die mich zur Sichtung bewogen hat.

Benutzeravatar
alan_cunningham
Beiträge: 111
Registriert: Mo., 02.11.2020 19:18
Wohnort: Arkham

Re: IL DELITTO DEL DIAVOLO - Tonino Cervi

Beitrag von alan_cunningham »

Ah, vielen Dank für diesen Filmtipp! Kannte ich noch nicht und habe mir gleich mal die Blu-ray bestellt. Bin schon gespannt! :)

Benutzeravatar
Richie Pistilli
Beiträge: 2279
Registriert: Sa., 31.10.2020 17:25
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Kontaktdaten:

Re: IL DELITTO DEL DIAVOLO - Tonino Cervi

Beitrag von Richie Pistilli »

hockeymask86 hat geschrieben:
Mo., 19.12.2022 17:46
Märchen für Erwachsene triffts ganz gut. Unser Hänsel Ray Lovelock findet im Wald ein Knusperhäuschen das von drei ebenso knusprigen Damen bewohnt wird. Die führen wie wir Märchen kennen nix gutes im Schilde. Wie wirds wohl ausgehen?

Zumindest erklingt am Ende des Film kein 'Ding-Dong! Die Hex ist Tod' :D



hockeymask86 hat geschrieben:
Mo., 19.12.2022 17:46
War ne echte Überraschung für mich. Trotz seiner gediegenen Inszenierung überhaupt nicht langweilig. Und sehr schön gefilmt. Die Innenaustattung des Hauses ist pure 70er. Nur das,dass Haus von außen eindeutig kleiner ist als von ihnen. Das verbuchen wir mal unter Zauberei. Herrlich auch die Frisuren die von den drei Damen aufgewahren werden inklusiver atemberaubender Dauerwellen.
Solche Filme konnten wohl nur in den 70ern entstehen.

IL DELITTO DEL DIAVOLO ist einer jener bildstarken Filme, bei denen man einfach den Kopf ausschalten muss, bevor man sich vertrauensvoll dem visuell überwältigenden Handlungsverlauf hingibt. Ein unheimlich schöner Filmtrip, der dennoch am Ende des Tages verstörend in der Hölle endet.



alan_cunningham hat geschrieben:
Di., 20.12.2022 11:07
Ah, vielen Dank für diesen Filmtipp! Kannte ich noch nicht und habe mir gleich mal die Blu-ray bestellt. Bin schon gespannt! :)

Der Film entpuppt sich als ein infernales Schauermär, von deren hypnotischen Sog man sich einfach nur einlullen und treiben lassen muss.

ephedrino
Beiträge: 71
Registriert: Mo., 02.11.2020 14:59

Re: IL DELITTO DEL DIAVOLO - Tonino Cervi

Beitrag von ephedrino »

alan_cunningham hat geschrieben:
Di., 20.12.2022 11:07
Ah, vielen Dank für diesen Filmtipp! Kannte ich noch nicht und habe mir gleich mal die Blu-ray bestellt. Bin schon gespannt! :)
Es gibt nur die Blu-ray von Mondo Macabro, oder? Die fällt für mich leider aus wegen region locked. Laut ofdb ist sie auch gekürzt. Weiß jemand, was da fehlt?

Benutzeravatar
Richie Pistilli
Beiträge: 2279
Registriert: Sa., 31.10.2020 17:25
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Kontaktdaten:

Re: IL DELITTO DEL DIAVOLO - Tonino Cervi

Beitrag von Richie Pistilli »

Wenn ich den folgenden Schnittbericht richtig verstehe, dann wurde der MONDO MACABRO-Fassung ein etwas flotterer Schnitt verpasst:

https://www.schnittberichte.com/schnitt ... p?ID=72224

"Queens of Evil war bislang schwer zu sehen. Neben VHS Veröffentlichungen in Großbritannien und Italien erschien der Film in Japan und Italien auf DVD. Die japanische DVD soll dabei auf einer französischen Schnittfassung basieren. Von Mondo Macabro erschien am 9. März 2021 die erste Blu-ray des Films. Im Vergleich zur italienischen DVD handelt es sich um eine kürzere Fassung in der diverse Szenen leicht getrimmt wurden. Die Schnitte sind gut gesetzt und beschleunigen den Film etwas. Gerade die Szene in der David und Samantha durch den Wald rennen ist in der Mondo Macabro Blu-ray deutlich besser und dynamischer. Die Szenen in denen David durch den Wald läuft oder einen Blick in die Kleiderschränke der Frauen wirft wurde ebenfalls angenehm verkürzt. Es lässt sich schwer beurteilen, ob die Mondo Macabro Blu-ray gekürzt oder die italienische DVD ein Langfassung oder eine alternative Schnittfassung darstellt. Alle diese Varianten sind denkbar.

Schon allein wegen der hervorragenden Bildqualität und dem Bonusmaterial, in dem sich ein Interview mit Ray Lovelock befindet ist die Mondo Macabro Blu-ray einen Kauf wert. Wer Interesse an dem Film hat, kann daher durchaus zu Blu-ray greifen. Wer unbedingt eine längere Fassung sehen will, der greift zur italienischen DVD. Diese hat allerdings nur den italienischen Ton."

Laufzeiten:

Italienische DVD: 86:33 Min.
US Blu-ray: 88:03 Min.



Lediglich die Laufzeitangaben verwirren mich ein wenig :?

ephedrino
Beiträge: 71
Registriert: Mo., 02.11.2020 14:59

Re: IL DELITTO DEL DIAVOLO - Tonino Cervi

Beitrag von ephedrino »

Richie Pistilli hat geschrieben:
Do., 22.12.2022 10:58
Wenn ich den folgenden Schnittbericht richtig verstehe, dann wurde der MONDO MACABRO-Fassung ein etwas flotterer Schnitt verpasst:

https://www.schnittberichte.com/schnitt ... p?ID=72224
Danke sehr!

Benutzeravatar
alan_cunningham
Beiträge: 111
Registriert: Mo., 02.11.2020 19:18
Wohnort: Arkham

Re: IL DELITTO DEL DIAVOLO - Tonino Cervi

Beitrag von alan_cunningham »

"Lediglich die Laufzeitangaben verwirren mich ein wenig :?"

Naja, bei der Blu-ray kann man zirka 4 Minuten abziehen (NTSC/Kino-Laufzeit), glaube ich

Benutzeravatar
Richie Pistilli
Beiträge: 2279
Registriert: Sa., 31.10.2020 17:25
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Kontaktdaten:

Re: IL DELITTO DEL DIAVOLO - Tonino Cervi

Beitrag von Richie Pistilli »

So etwas hatte ich mir schon gedacht, wobei mir nicht ganz klar war, in welcher Größenordnung sich der Zeitunterschied zwischen BD und DVD bewegt.
Danke für die Rückmeldung :hut:

Benutzeravatar
Dschallogucker
Beiträge: 362
Registriert: Do., 10.12.2020 14:02

Re: IL DELITTO DEL DIAVOLO - Tonino Cervi

Beitrag von Dschallogucker »

Richie Pistilli hat geschrieben:
Fr., 23.12.2022 13:12
So etwas hatte ich mir schon gedacht, wobei mir nicht ganz klar war, in welcher Größenordnung sich der Zeitunterschied zwischen BD und DVD bewegt.
DVD mit 25 Bilder / sec
Blu mit 23,976
das sind rund 4% Laufzeitunterschied

oder anders ausgedrückt: Wer DVD's statt Blu schaut, spart 4% Zeit, die man dann übrig hat für Geschirrspülen oder Mülleimer runterbringen

Antworten