35 Millimeter - Das Retro-Filmmagazin - Sonderausgabe "70 Millimeter"

Literarische Klassiker und Neuerscheinungen zum Lieblingsthema
Antworten
ephedrino
Beiträge: 36
Registriert: Mo., 02.11.2020 14:59

35 Millimeter - Das Retro-Filmmagazin - Sonderausgabe "70 Millimeter"

Beitrag von ephedrino »

Aktuell gibt es noch ein paar Restexemplare der Ausgabe #0 der neuen Reihe 70mm, die sich Filmen der Jahrgänge 1966 - 1975 widmet.
70 Millimeter ist das neue Schwestermagazin von 35 Millimeter und nimmt die Filmgeschichte der Jahre 1966 bis 1975 in den Fokus,
von New Hollywood bis zum Goldenen Zeitalter des italienischen Genrefilms.
Ausgabe #0 ist exklusiv in unserem Shop vorbestellbar und voraussichtlich bereits zum Erscheinungstermin im Mai ausverkauft.

Am Anfang des neuen Magazins steht Robert Zions ausführlicher Essay DER PESSIMISMUS NEW HOLLYWOODS –
EASY RIDERS, ASPHALT COWBOYS UND LEBENDE TOTE.
Prof. Dr. Tonio Klein stellt diesem OLD HOLLYWOOD GEGEN DEN RASSISMUS – OTTO PREMINGERS MORGEN IST EIN NEUER TAG (1967) & WILLIAM WYLERS DIE GLUT DER GEWALT (1970) gegenüber.

Der „Filmgelehrte“ Christian Keßler kehrt nach fast einem Jahrzehnt Zeitschriftenabstinenz zum Magazinjournalismus zurück. Exklusiv für 70 Millimeter schreibt Keßler die Kolumne CHRISTIANS PIZZA-STÜBERL. Sein erster Beitrag INSTINKTE UND DER METAPHYSISCHE VERDACHT – DAS WERK DES AUSNAHMEREGISSEURS RENATO POLSELLI ist eine Liebeserklärung an das Kino des Schöpfers von DAS GRAUEN KOMMT NACHTS (Delirio caldo – 1972).

Marco Koch widmet sich in BARBARELLA, PSYCHEDELIA einer Comicverfilmung aus dem Jahr 1968. Darüber hinaus stellt Koch die ersten beiden Veröffentlichungen der Italo-Cinema Collection von Forgotten Film vor, ESCALATION und GANGSTER STERBEN ZWEIMAL, beide ebenfalls aus dem Jahr 1968.

Christoph Seelinger beleuchtet in DAS BLUTGERICHT DES AMANDO DE OSSORIO – VON GEISTERSCHIFFEN, SEEMÖWEN UND TEMPLERN OHNE AUGEN den Einfluss der spanischen Schauerromantik des 19. Jahrhunderts auf die Reitende-Leichen-Filmreihe.

35MM-Japan-Experte Roman Widera stellt den avantgardistischen Yakuza-Thriller BRANDED TO KILL (1967) vor. Lars Johansen erinnert in UND SIMMEL GING ZUM REGENBOGEN – GEDANKEN ZU LITERATURVERFILMUNGEN DER 70ER an eine äußerst populäre Filmreihe der alten Bundesrepublik, Clemens G. Williges an den mexikanischen Film CHAC – DIOS DE LA LLUVIA (1974).

Für das großzügig gestaltete Layout mit hohem Bildanteil zeichnet Herausgeber Jörg Mathieu verantwortlich. Weitere Informationen zu Konzept und Zukunft von 70 Millimeter werden in Folge 2 von 35 Millimeter – Der Retro-Film-Podcast zu hören sein.
Bild

https://35mm-retrofilmmagazin.de/produk ... -mai-2021/

Benutzeravatar
Sailing Video
Beiträge: 112
Registriert: Fr., 30.10.2020 21:05
Wohnort: Koblenz

Re: 35 Millimeter - Das Retro-Filmmagazin - Sonderausgabe "70 Millimeter"

Beitrag von Sailing Video »

Vielen Dank für die info. War schon ganz traurig dass ich kein Exemplar mehr ordern konnte. Hatte nicht damit gerechnet, dass das Heft so begehrt sein wird. Oder ist das nur eine sehr kleine testauflage?

nyby
Beiträge: 13
Registriert: Mi., 25.11.2020 10:02

Re: 35 Millimeter - Das Retro-Filmmagazin - Sonderausgabe "70 Millimeter"

Beitrag von nyby »

Es gibt jetzt wohl noch die allerletzten Restexemplare zu kaufen (hat der Herausgeber vor 12 Stunden gepostet).

Das Heft hatte nur eine kleine Auflage und war ein Test - im Sommer soll eine reguläre Nummer kommen.

Antworten