Claude Mulot - Cinéaste Éscorché + Frédéric Lansac - Cinéaste Sous X

Literarische Klassiker und Neuerscheinungen zum Lieblingsthema
Antworten
Wentworth2020
Beiträge: 14
Registriert: So., 01.11.2020 13:39

Claude Mulot - Cinéaste Éscorché + Frédéric Lansac - Cinéaste Sous X

Beitrag von Wentworth2020 »

Die beiden Bücher dokumentieren das Werk des französischen Regisseurs Claude Mulot, der unter dem Pseudonym Frédéric Lansac seine Pornos gedreht hat.

Bild

Philippe Chuvel
Le Chat Quie Fume
Paris 2021
264 Seiten


Bild

Christian Valor
Le Chat Quie Fume
Paris 2021
208 Seiten
ISBN: 978-2-9569025-6-0

Der Mulot-Band ist in zwei thematische Teile geteilt, zuerst ein kurzer Überblick über die Filme von Sexyrella (1968) über La rose écorchée (Das blutige Schloss der lebenden Leichen) bis zu
Le couteau sous la gorge (Knife under the throat) von 1986, dem letzten Films Mulots vor dessen Unfalltod. Dann folgen 180 Seiten Fotos. Alle in Schwarzweiß.

Der Lansac-Band bespricht die Filme mit ihrem (soften) Fotomaterial nacheinander, von Le Sexe qui parle (1975) über La Femme Objet (1980) bis zu Les Delices du Tossing (1983).

Der Text ist natürlich auf Französisch. :) Vor allem der Lansac-Band hat in den kurzen Artikeln viele Anekdoten über die hohe Zeit des französischen Leinwandpornos und seine Darsteller. wenn man sich für so etwas interessiert, ist das ganz informativ.

Die Bände kosten 15 Euro das Stück.

Beziehen kann man sie beim Verlag direkt in Frankreich. Le Chat Quie Fume publiziert DVDs und Filmbücher, in der Reihe Nitrate gibt es im gleichen Format unter anderem ein Buch über Aldo Lado und Filme wie Lustigs Maniac. https://www.lechatquifume.com/ Kürzlich ist eine BD-Neuausgabe von Rollins Baccanales Sexuelles erschienen mit vielen Extras, leider nicht untertitelt, weder auf Englisch und erst recht nicht auf Deutsch.
Bezahlen kann man u.a. mit Paypal, der Versand war recht fix und gut verpackt.

Antworten