ALLE HUNDE LIEBEN THEOBALD

Der Tummelplatz für alle Serienjunkies und Binge-Watcher!
Von DALLAS bis DENVER, vom TATORT in die LINDENSTRASSE über BREAKING BAD bis hin zu GAME OF THRONES.
Antworten
Benutzeravatar
Prisma
Beiträge: 2607
Registriert: Sa., 31.10.2020 18:11

ALLE HUNDE LIEBEN THEOBALD

Beitrag von Prisma »



Theobald.JPG

● ALLE HUNDE LIEBEN THEOBALD (D|1969-70)
in den Hauptrollen | Carl-Heinz Schroth | Erica Schramm
eine Novafilm Produktion | hergestellt im Auftrag des ZDF
eine Serie von Eugen York



Theobald bezeichnet sich als Menschenfreund aus Passion, Hundeliebhaber, wenn man so will auch als Nichtstuer und Blumenzüchter. Dies bedeutet jedoch nicht, dass er ausschließlich seinem eigenen Pläsier nachgeht, denn wenn Not am Mann ist, steht er immer hilfsbereit zur Seite. Dies bezieht sich vor allem auf das Babysitten von Hunden oder deren Ausführen, aber auch ansonsten ist Theobald für jeden Spaß zu haben. Die 12teilige Serie "Alle Hunde lieben Theobald" verfügt über eine Spielzeit von 45 Minuten pro Episode, was im Gegensatz zu den strafferen Versionen anderer Vorabendserien ungewöhnlich erscheint. Die Serie wurde in den Jahren 1969 und 1970 jeweils in zwei Sechser-Staffeln vom ZDF ausgestrahlt. Die Episoden verfügen mit Carl-Heinz Schroth in der Titelrolle und Erica Schramm als Zugehfrau und die gute Seele des Hauses über nur zwei immer wiederkehrende Charaktere, allerdings ist die Serie mit prominenten Gaststars wie etwa Günter Pfitzmann, Helmut Schmid, Wolfgang Völz, Ilse Steppat, Hannelore Schroth oder Brigitte Mira gut bestückt und kann die vielleicht hier besonders naturgemäße Einförmigkeit der Themen ein wenig kaschieren. Insgesamt stellt "Alle Hunde lieben Theobald" ein eher unbeschwertes Format mit Anreicherung durch Humor dar, welches leicht konsumierbar ist und episodenweise durchaus überzeugen kann.

Antworten