HASS - Mathieu Kassovitz

Bergman, Jodorowsky, Buñuel, Visconti & Co: Das Forum für den Arthousefreund
Antworten
Benutzeravatar
Sid Vicious
Beiträge: 720
Registriert: So., 01.11.2020 12:30
Wohnort: King´s Road 430
Kontaktdaten:

HASS - Mathieu Kassovitz

Beitrag von Sid Vicious »

Originaltitel: La Haine
Produktionsland: Frankreich
Erscheinungsjahr : 1995
Regie: Mathieu Kassovitz
Drehbuch: Mathieu Kassovitz
Produktion: Christophe Rossignon
Musik: Assassin
Kamera: Pierre Aïm
Schnitt: Mathieu Kassovitz, Scott Stevenson
1-12-706x1024.jpg
HASS zeigt 24 Stunden aus dem Leben dreier Jugendlicher, die in der französischen Bannmeile leben. Der Araber Said, der Jude Vinz und der Schwarze Hubert vegetieren in einer Welt voll Gewalt und Drogen - stets den Übergriffen von Polizei und Neonazisten ausgeliefert. Nachdem ein Bewohner (Abdel) des Viertels und Freund des Trios bei einem Polizeieinsatz lebensgefährlich verletzt wurde, beschließt Vince (sofern Abdel das Zeitliche segnet) einen Polizisten zu eliminieren, um somit ein Gleichgewicht wiederherzustellen.

„Dies ist die Geschichte von einem Mann, der aus dem 50. Stock von ’nem Hochhaus fällt. Während er fällt, wiederholt er, um sich zu beruhigen, immer wieder: ‚Bis hierher lief’s noch ganz gut, bis hierher lief’s noch ganz gut, bis hierher lief’s noch ganz gut... ,

aber wichtig ist nicht der Fall, sondern die Landung!“


HASS thematisiert Gewalt, Ausländerhass und Desillusion. Er thematisiert, wie eingangs gesagt, das Leben in der Banlieue, die Randzone fernab der Großstadt. Die Bannmeile, die ihren Bewohner keine Zukunft offeriert und sie immer tiefer in den Hass treibt. Währenddessen fokussiert der Film drei Jugendliche und zeichnet ihren Tagesablauf mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks, ein Uhrwerk, dass zur Zeitbombe transformiert, die sekündlich mehr Aussichtslosigkeit wie abgrundtiefen Hass in sich aufsaugt und dem finalen Ausbruch ungeduldig herbeisehnt, um den Film ebenso konsequent ausklingen zu lassen wie er an den Start ging und wie er über die gesamte Spielzeit agierte. HASS zeigt quasi die dunkle Seite des allegorischen "Rock´n´Roll", liegt beängstigend nah an der Realität und ist wahrsten Sinne des Wortes: Bombe!

Neben dem großartigen Vincent Cassel hat Trust-Frontmann Bernie Bonvoisin (s)einen Kurzauftritt.
BildBildBildBildBild

Antworten