DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Sexwellen, Kriminalspaß und andere Krautploitation.
Italo
Beiträge: 37
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Italo »

DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL
Deutschland 1967
Darsteller: Lex Barker, Christopher Lee, Karin Dor, Karl Lange, Dieter Eppler, Christiane Rücker
Musik: Peter Thomas
Regie: Harald Reinl

Genre: Horror / Grusel / Gothic

Story:
Im Jahre 1801 wird Graf Regula (Christopher Lee) wegen Mordes an zwölf Jungfrauen gevierteilt. Viele Jahre später erhalten der Advokat Roger Mont-Elise (Lex Barker) und die attraktive Baronesse Lilian von Brabant (Karin Dor) eine Einladung in das verrufene Sandertal. Die Fahrt durch gespenstische Wälder führt sie direkt in die Ruinen des Schlosses von Graf Regula und in dessen Folterkammer. Noch kann niemand ahnen, dass hier die Wiederbelebung des Grafen vorbereitet wird, doch dafür braucht dieser noch das Blut einer dreizehnten Jungfrau...


schlangengrube_und_das_pendel_die_2.jpg

Wentworth2020
Beiträge: 3
Registriert: So., 01.11.2020 13:39

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Wentworth2020 »

Ich bin wirklich hin- und hergerissen. Es ist kein Film, den ich unbedingt haben muss, ich habe ihn auch schon oft genug im Fernsehen gesehen.

Aber die neuen VÖ mit ihren Extras sehen wirklich gut aus.

Benutzeravatar
Islay
Beiträge: 37
Registriert: So., 01.11.2020 20:29

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Islay »

Ich mag den Film sehr gern und finde die neue Deluxe-VÖ daher super spannend. Aber leider scheint technisch wohl einiges im Argen zu sein. :(

Italo
Beiträge: 37
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Italo »

Islay hat geschrieben:
So., 01.11.2020 22:03
Ich mag den Film sehr gern und finde die neue Deluxe-VÖ daher super spannend. Aber leider scheint technisch wohl einiges im Argen zu sein. :(

Ich denke, es riecht schon nach Austausch. Kommende Woche werden wir wohl mehr iwssen.
Ansonsten ein wirklich wunderschönes Release.

Italo
Beiträge: 37
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Italo »

Meine Filmbewertung:

Sicherlich werden "Hammer Film", Christopher Lee und "Edgar Wallace" Fans bei diesem kleinen Gothic Grusler schneller aufmerksam aber man sollte Schlangengrube nicht zu sehr vergleichen, sondern ihn als vollkommen eigenständig und andersartig genießen.

Mit dem fantastischen HD Transfer und frischem Ton, der Blu-ray wird das Seherlebnis immens gesteigert und der Film erreicht somit einen neuen Level!
Selten hat die Filmmusik von Peter Thomas so geil gewirkt!
Die unheimliche Kutschfahrt, mit den wunderschönen, märchenhaft, künstlerisch, ausgeleuchteten Leichenwäldern ist schon eine Nummer für sich,vorbei an knallrot, künstlich, einkopierten Sonnenuntergängen und der mit jeder Minute, unheimlicher werdenden Stimmung.

Nach etwa 35 Minuten legt Harald Reinl dann ein paar Nummern zu, indem er jede paar Minuten seine Peeks setzt.
um dann gegen Ende hin alles auf die Spitze zu treiben, indem er zwischen Karin Dor in der Schlangengrube und Lex Barker unterm Pendel hin und her schneidet. Das ist einfach überragend inszeniert und Karin Dor stößt dann noch den geilsten Angstschrei der Filmgeschichte aus!
Die aufwändigen Sets, sind unglaublich liebevoll gestaltet und mit den grotesken Malereien von Gabriel Pellon bekommt das Ganze eine Atmosphäre, die ich so, bei keinem anderen Film gefunden habe.
Mit Hilfe der frischen, neuen Tonspur donnert dann noch die hippe 60s Filmmusik von Peter Thomas durch die Verließe und Gänge, dass das ganze noch zum absoluten Ohrenschmaus wird.

Die Schlangengrube rockt im neuem Sound und in HD gewaltig!
Ein ernsthafter Horror Film? No way aber ein Unikat!
Ein Horror Märchen und zugleich ist Schlangengrube das, was jede Geisterbahn gerne wäre.
10/10


... und laut Aufdrehen nicht vergessen, weil der Film, nicht nur eine fetzige Filmmusik hat, sondern auch tolle Sounds und die jetzt richtig zur Geltung kommen!

Italo
Beiträge: 37
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Italo »

GANZ WICHTIG FÜR KÄUFER DER LIMITED EDITION!

Zitat Movieside Forum von Joachim Keil UCM ONE:

Wie hier im Forum schon angemerkt wurde, ist das Format bei der Blu-Ray des Films leider in der DELUXE EDITION verrutscht. Unsere Überprüfungen diesbezüglich haben ergeben, dass die Abnahme-Blu-Rays zwar richtig waren, zum Presswerk dann aber eine etwas andere Version gesendet wurde. Aus diesem Grund hatte es auch vorher niemand bemerkt. Dies ist nicht nur für Käufer ärgerlich, sondern auch für alle, die an diesem Produkt mitgearbeitet haben. Dafür möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen!

Wir bieten jedem aus dem Forum movieside an, die Blu-Ray aus der DELUXE EDITION gegen eine neue Blu-Ray mit richtigem Format auszutauschen. Damit wir planen können (und die nötige Stückzahl auch im Büro haben), bitten wir darum, uns im Fall eines Austauschwunsches bis einschließlich 18.11.2020 eine E-Mail an schlangengrube@ucm.one mit Versandadresse und Kaufbeleg im Anhang zuzusenden. Ab 23. November würden wir dann die Austausch-Discs versenden.

Benutzeravatar
Leviathan
Beiträge: 1
Registriert: Mo., 02.11.2020 12:59

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Leviathan »

Bin noch am überlegen obs die Delux Edition wird oder das noch nicht erschienene Mediabook.Habe noch die alte DVD die nötig ein Update braucht.

Italo
Beiträge: 37
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Italo »

Leviathan hat geschrieben:
Mo., 02.11.2020 18:27
Bin noch am überlegen obs die Delux Edition wird oder das noch nicht erschienene Mediabook.Habe noch die alte DVD die nötig ein Update braucht.
Ihr habe neulich die EMS DVD nach 15 Jahren wieder eingelegt und war geschockt, dass die auf meinem 55er TV fast heutzutage nicht mehr ansehbar ist.
Ob Limited Edition oder Mediabook aber das HD Bild ist nun traumhaft schön.

Benutzeravatar
Count Yorga
Beiträge: 33
Registriert: Sa., 31.10.2020 20:43
Wohnort: Down South

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Count Yorga »

IFK Filmprogramm
pendel.jpg
:hut:

Benutzeravatar
Wangyu2016
Beiträge: 3
Registriert: Mo., 02.11.2020 18:32

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Wangyu2016 »

Habe jetzt auch mal die alte Dvd auf meinem 49er LED-TV getestet,
die letzte vollständige Ansicht war vor acht Jahren noch auf einem Röhren-TV.
Das verwendete Master ist schon in Ordnung.

Das Bild ist leider zu weich und damit etwas unscharf. Beim Hochdrehen des Schärfereglers
wirds dann richtig mies. In solchen Fällen lasse ich das Bild etwas kleiner anzeigen,
das kann schon hilfreich sein.

Bei möglichen Upgrades ist halt die Frage, ist es einem der Film wert und was der
Geldbeutel sagt. Mein Favorit ist im Moment "Ringo mit den goldenen Pistolen"...

Italo
Beiträge: 37
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Italo »

Wangyu2016 hat geschrieben:
Di., 03.11.2020 19:18
Habe jetzt auch mal die alte Dvd auf meinem 49er LED-TV getestet,
die letzte vollständige Ansicht war vor acht Jahren noch auf einem Röhren-TV.
Das verwendete Master ist schon in Ordnung.

Das Bild ist leider zu weich und damit etwas unscharf. Beim Hochdrehen des Schärfereglers
wirds dann richtig mies. In solchen Fällen lasse ich das Bild etwas kleiner anzeigen,
das kann schon hilfreich sein.

Bei möglichen Upgrades ist halt die Frage, ist es einem der Film wert und was der
Geldbeutel sagt. Mein Favorit ist im Moment "Ringo mit den goldenen Pistolen"...
Wenn es Dir auf den Geldbeuten ankommt, dann würde ich ihn als Mediabook kaufen. Preis im Moment 19,99 €

Italo
Beiträge: 37
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Italo »

So wie ich heute vernommen habe, ist die Limited Edition ausverkauft beim "Label" und die Händler können nicht mehr nachbestellen.
Nun habe ich gerade nachgesehen. Zum Beispiel bei OFDB ist die Edition nicht mehr bestellbar. Falls die Limited Edition noch jemand haben will, gibt es aber sicherlich noch genügend Händler, die das gute Stück vorrätig haben.

Ich wiederhole mich ganz bewusst, nur dass sich im Nachhinein keiner von Euch ärgert, dass es eine Austasuchaktion (noch bis zum 18.11.) der Blu-ray gibt, bei der Fehler korrigiert wurden. Wo Ihr austauschen könnt, könnt Ihr diesem Thread entnehmen.
Bei der Informationsfülle heutzutage kann solch eine Info schon mal überlesen werden, deswegen weise ich nochmal darauf hin. :)


Wichtig: Das kommende Mediabook für 19,99 € wird die korrigierte Blu-ray enthalten.

Italo
Beiträge: 37
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Italo »

Der Schlangengrube Kult geht weiter. Hier eine Metal Version der Filmmusik mit 13. Jungfrauen Text und Carl Lange Lache.


Jenius
Beiträge: 4
Registriert: Mo., 09.11.2020 08:11

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Jenius »

Italo hat geschrieben:
Do., 05.11.2020 10:42
So wie ich heute vernommen habe, ist die Limited Edition ausverkauft beim "Label" und die Händler können nicht mehr nachbestellen.
Nun habe ich gerade nachgesehen. Zum Beispiel bei OFDB ist die Edition nicht mehr bestellbar. Falls die Limited Edition noch jemand haben will, gibt es aber sicherlich noch genügend Händler, die das gute Stück vorrätig haben.
Danke italo, Dein Hinweis hat mich doch zur Bestellung der Limited Edition gebracht. Ich muss so ziemlich das letzte Exemplar bei Amazon erwischt haben, kurz danach war nichts mehr zu haben... Die angekündigte Austauschaktion seitens des Labels hat dann auch noch positiv dazu beigetragen. Freue mich, den Film bald im neuen Glanz genießen zu dürfen... :)

Italo
Beiträge: 37
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Italo »

Jenius hat geschrieben:
Sa., 21.11.2020 00:28
Italo hat geschrieben:
Do., 05.11.2020 10:42
So wie ich heute vernommen habe, ist die Limited Edition ausverkauft beim "Label" und die Händler können nicht mehr nachbestellen.
Nun habe ich gerade nachgesehen. Zum Beispiel bei OFDB ist die Edition nicht mehr bestellbar. Falls die Limited Edition noch jemand haben will, gibt es aber sicherlich noch genügend Händler, die das gute Stück vorrätig haben.
Danke italo, Dein Hinweis hat mich doch zur Bestellung der Limited Edition gebracht. Ich muss so ziemlich das letzte Exemplar bei Amazon erwischt haben, kurz danach war nichts mehr zu haben... Die angekündigte Austauschaktion seitens des Labels hat dann auch noch positiv dazu beigetragen. Freue mich, den Film bald im neuen Glanz genießen zu dürfen... :)

Da kannst Du Dich drauf freuen. Der Film hat noch nie so gut ausgeschaut und gerade bei den tollen Settings ist der in HD eine Pracht!
Die Limited Edition scheint so gut wie ausverkauft zu sein aber im kommenden Mediabook wird dann ohnehin die korrigierte Disc enthalten sein.

Benutzeravatar
Retro
Beiträge: 61
Registriert: Do., 12.11.2020 10:05

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Retro »

Italo hat geschrieben:
Mo., 02.11.2020 19:17
Ihr habe neulich die EMS DVD nach 15 Jahren wieder eingelegt und war geschockt, dass die auf meinem 55er TV fast heutzutage nicht mehr ansehbar ist.
Ich mag den Film und habe auch die EMS DVD im Regal, finde die aber durchaus akzeptabel.
Ich habe allerdings auch nur einen 42er TV im Wohnzimmer. Über meinen Beamer im "Keller-Kino" sähe das aber vermutlich anders aus... :lol:

Wenn die BD mal günstig hergeht mache ich auch ein update, aber zum Normalpreis spare ich mir das erstmal.

Erwähnenswert sind in diesem Fall auch die Super 8-Fassungen des Films...
FassungEN? Jep, da hat man aus einem Film zwei eigenständige zurechtgeschnitten:
"Die Schlangengrube des Grafen Dracula" und "Das Todespendel - Die Burg des Grauens". :lol:
Beide sind sowohl auf der EMS DVD als auch (laut OFDB) auf der BD enthalten.
Als Kuriosum durchaus mal sehenswert, aber kein zwingendes must-have.

In meiner Sammlung steht auch nur die "Schlangengrube"-Version,
die zweite habe ich bisher nicht für einen (für mich) vertretbaren Preis gefunden.

DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL

Bild

Der Film wurde aufgeteilt in zwei komplett eigenständige, voneinander unabhängig geschnittene Fassungen mit jeweils ca. 120m Länge.

"Die Schlangengrube des Grafen Dracula"

Graf Regula wurde im Jahre 1801 gevierteilt, weil er versuchte mit dem Blut von Jungfrauen ewiges Leben zu erlangen.
35 Jahre später wird er in einer schwarzen Messe auf seinem Schloss Andomai wieder zum Leben erweckt.
Unter einem Vorwand wird die Baroness Lilian mit ihrem Begleiter Roger nach Andomai gelockt,
denn Graf Regula braucht noch eine letzte Jungfrau, um ewiges Leben zu erlangen...

Länge: Eine Spule mit ca. 120m, Laufzeit: 15:31 Min.
Bildformat: Originalformat 1,66:1
Vorspann, Titel, Abspann: Selbst erstellter Titel, kein Abspann.
Schnittfassung: Nachvollziehbare Handlung, wenn auch im Vergleich zur Originalfassung stark verfälscht.
Sonstiges: Einen Graf "Dracula" gibt es hier entgegen dem Titel natürlich nicht, der Graf hier nennt sich "Regula".
Eine zweite eigenständige Fassung wurde unter dem Titel "Die Burg des Grauens - Das Todespendel" veröffentlicht, diese fehlt mir allerdings.

Italo
Beiträge: 37
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Italo »

@Retro

Das Mediabook kommt am 27.11 raus und wird die korrigierte Version enthalten, für 19,99 €
Da die Amazon 2 für 3 Aktion bis zum 12.12. läuft, könntest Du das Mediabook "on top" sogar kostenlos haben. Billiger wirds nimmer. :mrgreen:

Benutzeravatar
Retro
Beiträge: 61
Registriert: Do., 12.11.2020 10:05

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Retro »

Ach, irgendwann läuft mir auch das billiger über den Weg- wenn nicht, dann eben nicht.
Ich bin ja auch mit der DVD noch zufrieden, 20€ für einen Film den ich schon besitze will ich nicht noch mal ausgeben... ;)
(Ich darf gar nicht daran denken, was ich damals für das alte VPS-Tape auf Video bezahlt habe) :?

nyby
Beiträge: 8
Registriert: Mi., 25.11.2020 10:02

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von nyby »

Ich habe mir mal die Extras des Deluxe-Mediabooks angeschaut einiges ist j auch auf der alten DVD von e-m-s.


„Ein Grusical wird gedreht.“ WDR-Bericht von 1967, 2.48 Minuten, schwarzweiß. Sehr flott zu Peter-Thomas-Musik montiert. „Der erste deutsche Horrorfilm der neuen Welle.“ (…) „unter der Regie von Dr. Harald Reinl“.

„Neues vom Film“, ZDF 1967 4.02 Minuten, schwarzweiß. „Harald Reinl legt den Grundstein zu einer neuen Kinowelle“, heißt es hoffungsvoll im Film. Reinl sagt, er hab die Poe-Vorlage „bereichert“. Dor erklärt, in Krimis ist man als Figur aktiver, im Horrorfilm eher passiv.

Ufa Wochenschau 1967, 1.28 Minuten. „Erstmals nach dem Kriege versucht ein deutsches Team Anschluss an die Horrorwelle zu finden. Dazu Interviewsätze identisch zu „Neues vom Film“.

Ein Interview mit Karin Dor aus der „Drehscheibe“ des ZDF von 1970. 4.01 Minuten. Interessantes Interview, Dor spricht vom Rollenmangel für sie in Deutschland. „Es gibt für mich hier nichts zu tun. Die Rollen sind einfach nicht vorhanden.“ Und: „Man hat zu 90 Prozent im deutschen Film nichts mehr verloren, wenn man nicht mehr 12 ist und nicht bereit ist, nackt über die Leinwand zu hüpfen.“ In den USA sei man noch „unberührt von der Nacktwelle.“ Und: „Ich kann es mir nicht leisten, TV-Filme zu drehen. Dann muss ich schon einen Film drehen.“

Vergleich der Drehorte damals und heute in Rothenburg ob der Tauber,7.40, von Markus Wolf. Sehr schön gemacht und überblendet.

Super 8-Fassung namens „Das Todespendel – die Burg des Grauens“, 16.01 Minuten.

Super 8-Fassung 2: „Die Schlangengrube des Dr. Dracula“, 15.22 Minuten, fast quadratisches Bild. Ganz anders geschnitten als die andere Fassung. Ohne den Prolog, und nach drei Minuten ist man schon im Gruselschloss.

Audio Interview mit Karin Dor (39.55 Minuten), vom ersten Berufswunsch (Innenarchitektin), über die Dreharbeiten zu „Man lebt nur zweimal“ zur „Schlangengrube“ (sie fand Christopher Lee, oft als arrogant verschrieb, sehr nett). Man erfährt auch, dass Fred Astaire „ein Schatz“ war und dass sie ihren Film „Haie an Bord“ ziemlich schlimm fand. Die Audio-Qualität ist bescheiden, man muss schon sehr genau hinhören.

Internationale Artwork-Galerie (4.42 Minuten), 48 Motive.

Bilder von den Dreharbeiten, (3.24 Minuten), 35 Motive fast alle in Schwarzweiß.

Italo
Beiträge: 37
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

Re: DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL - Harald Reinl

Beitrag von Italo »

nyby hat geschrieben:
Mi., 25.11.2020 10:10


Ein Interview mit Karin Dor aus der „Drehscheibe“ des ZDF von 1970. 4.01 Minuten. Interessantes Interview, Dor spricht vom Rollenmangel für sie in Deutschland. „Es gibt für mich hier nichts zu tun. Die Rollen sind einfach nicht vorhanden.“ Und: „Man hat zu 90 Prozent im deutschen Film nichts mehr verloren, wenn man nicht mehr 12 ist und nicht bereit ist, nackt über die Leinwand zu hüpfen.“ In den USA sei man noch „unberührt von der Nacktwelle.“ Und: „Ich kann es mir nicht leisten, TV-Filme zu drehen. Dann muss ich schon einen Film drehen.“

1969/1970 hat Karin Dor ausschließlich in USA gedreht*, neben ihrem Hitchcock Film hat sie TV Serien gedreht, "The F.B.I", "It takes a thief", "Ironside".
Sie hat, laut eigener Aussage, für ihre amerikanischen TV Episoden mehr Geld bekommen als für ihre deutschen Kinofilme.
In Deutschland begann gerade das Kinosterben, welches aber kurz darauf auch die USA treffen sollte.
Die deutsche Presse hat ihren Weggang aus Deutschland auch immer schön ausgeschlachtet und gerne übertrieben, nach dem Motto, wir sind selbst schuld wenn unsere Stars ins Ausland abhauen. In dem 1970er Drehscheibe Interview war sie recht angepisst wegen der Situation, weil sie nur noch Angebote in schlüpfrigen deutschen Sexklamotten bekam. Da hätte ich mir sie auch nicht vorstellen können.

*Der unter dem Entstehungsjahr 1969 angegebene spanische Paul Naschy Film "Dracula jagt Frankenstein" wurde bereits Ende 1968 gedreht, wenn man der IMDB glauben darf.
Dateianhänge
USADor.jpg

Antworten