MAIGRET UND DER WÜRGER VON MONTMARTRE - Mario Landi

Alles andere aus Bella Italia
Antworten
Benutzeravatar
Richie Pistilli
Beiträge: 2279
Registriert: Sa., 31.10.2020 17:25
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Kontaktdaten:

MAIGRET UND DER WÜRGER VON MONTMARTRE - Mario Landi

Beitrag von Richie Pistilli »

pstr0.jpg
pstr0.jpg (12.55 KiB) 191 mal betrachtet


Maigret und der Würger von Montmartre (D)
Maigret à Pigalle (IT)
Maigret à Pigalle (F)
Pigalle... barrio prohibido (ES)
O Comissário Maigret em Pigalle (POR)
Maigret op Pigalle (NL)
Maigret at the Pigalle


IT/F 1966

R: Mario Landi
D: Gino Cervi, Lila Kedrova, Raymond Pellegrin, José Greci, Enzo Cerusico, Gabriella Giorgelli, Riccardo Garrone, Alfred Adam, Daniel Ollier, Christian Barbier, Mario Feliciani u.a.



img2023-01-17-16h20m29s151.png


Deutsche Erstaufführung: 10.11.1967

Synchronkartei

Italo-Cinema.de

Score: Armando Trovajoli

OFDb



01.png
02.0.png
03.png
04.png

05.png
06.png
07.png
08.png

09.png
10.png
11.png
12.png



Nach einer durchzechten Nacht begibt sich die adrette Nachtclub-Tänzerin Arlette (José Greci) in einem nicht mehr ganz so nüchternen Zustand zum nächstgelegenen Polizeirevier, um den Beamten von einem Mordkomplott berichten, den zwei unbekannte Männer kurz zuvor am Nachbartisch des Clubs gemeinsam schmiedeten. Laut Arlette sollen die beiden Unbekannten einen Raubmord planen, der an einer gewissen Gräfin ausgeübt werden soll. Da aber die Tänzerin den Polizisten gegenüber stark angetrunken wirkt, schenken sie ihrer haarsträubende Erzählung wenig Glauben. Am nächsten Tag wird Kommissar Maigret (Gino Cervi) damit beauftragt, sich dem Todesfall einer adretten Nachtclub-Tänzerin anzunehmen, denn Arlette wurde nach dem Verlassen des Polizeireviers in ihrer Wohnung von einem unbekannten Mörder eiskalt ermordet.


In erster Linie zeichnete sich Mario Landi als Regisseur von TV-Serien sowie Fernsehfilmen aus, wobei seine bekanntesten Filme die beiden Gore-Schmuddler GIALLO A VENEZIA und PATRICK LEBT! darstellen dürften. Dass Landi aber auch ganz anders konnte, zeigte er bereits bei der beeindruckenden TV-Mini-Serie BLUTIGE STRAßE. Nachdem er 1964 das lukrative Angebot erhielt, als Regisseur für 16 Folgen der Fernsehserie LE INCHIESTE DEL COMMISARIO MAIGRET zu agieren, verpflichteten ihn die Produzenten gleich auch noch für den farbenprächtigen Kinofilm, der es 1967 sogar auf die Leinwände der hiesigen Lichtfilmhäuser schaffte. Ebenfalls beibehalten wurde die Besetzung der Hauptrolle, die von keinem Geringeren als Gino Cervi hervorragend ausgefüllt wurde. Weltruhm erlangte Cervi durch seine Rolle als kommunistischer Bürgermeister PEPPONE, der fünf Spielfilme lang mit dem katholischen Dorfpfarrer DON CAMILLO im Dauerzoff lag. Aber auch in der Rolle des Serien-Ermittlers Maigret macht Gino Cervi eine überzeugende Figur, denn er verkörpert seine Rolle voller Inbrunst. Ebenfalls überzeugend offenbart sich die Darbietung von Raymond Pellegrin, der sich für die Rolle des Clubbesitzers Fred Alfonsi verantwortlich zeigte. In weiteren Rollen treten zudem die beiden Schönheiten José Greci und Gabriella Giorgelli in Erscheinung, wobei meines Erachtens nach die Auftrittsdauer der Letztgenannten viel zu kurz ausfiel. Zu guter Letzt wären da auch noch Riccardo Garrone, der unter der Weisungsbefugnis seines Vorgesetzten Maigret nicht viel zu lachen hat, sowie Enzo Cerusico, der ebenfalls wie einige der männlichen Protagonisten der adretten Club-Tänzerin verfällt - und zwar mit Haut und Haar.

Fazit: Sehenswert!


13.png
14.png
15.png
16.png

17.png
18.png
19.0.png
20.png

21.png
22.png
23.png
24.png

25.0.png
25.png
26.png
28.png





Filmplakate:
► Text zeigen




Score:
► Text zeigen




Trailer:

Zuletzt geändert von Richie Pistilli am Do., 19.01.2023 21:26, insgesamt 1-mal geändert.

hockeymask86
Beiträge: 179
Registriert: Do., 17.12.2020 17:13

Re: MAIGRET UND DER WÜRGER VON MONTMARTRE - Mario Landi

Beitrag von hockeymask86 »

Hab mir die DVD jetzt mal im Pidax-Shop geordert. Für 5 Euro geht das schon mal klar. Bin gespannt.
PATRICK LEBT ist natürchlich feinster schmierig-bluitiger Sleaze. Kommt ja demnächst von Anolis.
GIALLO A VENEZIA fand ich jetzt nicht pralle. Die Mordszenen sind zwar schön deftig-blutig, nur der Rest war jetzt nicht so gut. Kriegt aber nochmal ne Chance.
BLUTIGE STRAßE klingt auch gut.Da ist die Scheibe nur schon OOP.

Benutzeravatar
Richie Pistilli
Beiträge: 2279
Registriert: Sa., 31.10.2020 17:25
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Kontaktdaten:

Re: MAIGRET UND DER WÜRGER VON MONTMARTRE - Mario Landi

Beitrag von Richie Pistilli »

Wie gesagt, entpuppt sich Landis MAIRGRET genau als das Gegenteil von den beiden oben genannten Filmen.
Würde den Film als einen behaglichen Krimi beschreiben, der den gesamten Handlungsverlauf über eine angenehme Wohlfühlatmospähre versprüht.


hockeymask86 hat geschrieben:
Do., 19.01.2023 17:31
BLUTIGE STRAßE klingt auch gut.Da ist die Scheibe nur schon OOP.

Leider. :|
Die Serie ist echt top!

hockeymask86
Beiträge: 179
Registriert: Do., 17.12.2020 17:13

Re: MAIGRET UND DER WÜRGER VON MONTMARTRE - Mario Landi

Beitrag von hockeymask86 »

Richie Pistilli hat geschrieben:
Do., 19.01.2023 21:08
Wie gesagt, entpuppt sich Landis MAIRGRET genau als das Gegenteil von den beiden oben genannten Filmen.
Würde den Film als einen behaglichen Krimi beschreiben, der den gesamten Handlungsverlauf über eine angenehme Wohlfühlatmospähre versprüht.


hockeymask86 hat geschrieben:
Do., 19.01.2023 17:31
BLUTIGE STRAßE klingt auch gut.Da ist die Scheibe nur schon OOP.

Leider. :|
Die Serie ist echt top!
Ich denke mal das der mir auch munden wird. Den Bildern nach zu urteilen hat die DVD eine gute Qualität.

Hoffentlich wird die Serie nochmal aufgelegt.

Antworten