LA ORCA - GEFANGEN, GESCHÄNDET, ERNIEDRIGT - Eriprando Visconti

Alles andere aus Bella Italia
Antworten
Benutzeravatar
Alfredo Mondomacabro
Beiträge: 27
Registriert: Do., 19.05.2022 16:46
Wohnort: Schwabenland
Kontaktdaten:

LA ORCA - GEFANGEN, GESCHÄNDET, ERNIEDRIGT - Eriprando Visconti

Beitrag von Alfredo Mondomacabro »

Bild

Originaltitel: La Orca
Herstellungsland: Italien, Spanien
Herstellungsjahr: 1976

Inhalt:

Drei Männer kommen aus unterschiedlichen Richtungen zusammen, setzen sich in ein Auto und entführen ein Mädchen unmittelbar vor ihrer Schule. Zwei von ihnen bringen Alice (Rena Niehaus), nachdem sie den Wagen gewechselt haben, zu einem einsam gelegenen Bauernhof, wo Michele (Michele Placido) auf sie aufpassen soll. Weder er noch die zwei anderen Männer haben Kontakt zu den Eltern Alices. Sie erhalten ihre Befehle und Informationen von einem blinden Pianisten, der als Kontaktmann dient.

Als sich die Entführung mehr als zwei Wochen statt der angeblichen drei Tage hinzieht, werden die Männer nervös. Vor allem Michele, der die meiste Zeit allein mit Alice an dem abgelegenen Ort verbringt, beginnt, sich nicht mehr an die Regeln zu halten...


Review:

Ausserhalb des italienischen Horrorfilms, gibt es auch andere Filme mit denen ich mich bestens anfreunden kann. Einer davon ist der sagenhafte Film LA ORCA - GEFANGEN, GESCHÄNDET, ERNIEDRIGT. Zu meiner "Schande" muss ich sogar gestehen, dass ich mit Krimis relativ wenig anfangen kann, aber dieser hier hat mir gezeigt, dass es sich immer lohnt, mir persönlich untypischen Genres in denen ich mich sonst so bewege, eine Chance zu geben und ich wurde nicht enttäuscht.

Inhaltlich dreht es sich um ein Schulmädchen, was von Rena Niehaus eindrucksvoll gespielt wird, was von drei Kriminellen entführt wird. Als ob das noch nicht das Ende der Fahnenstange ist, fordern sie von ihrem wohlhabenden Stiefvater ein Lösegeld, was jedoch nicht auf Anhieb aufbringbar ist und sich die Gefangenschaft so in die Länge zieht. Da der Anführer des Trios ständig bei ihr bleibt, entwickelt er allmählich Gefühle für das Mädchen, was dem Ganzen nicht abgeneigt ist.

In der Tat hat mich der Cast sehr angesprochen, da man es mit Könnern zu tun hatte. Die Darsteller kommen sehr authentisch rüber und geben einem das Gefühl, als stünde man live vor Ort des Geschehens. Was den Film ausmacht, ist eine ruhige Erzählweise, die man bei dem Zusatztitel des Films nicht denken würde, weil er sich nach etwas mehr Action und Gewalt anhört, nach denen man vergeblich sucht. Aber das braucht er auch nicht, da der Film von seinen Darstellern und dem Ambiente lebt, was er zu bieten hat. Unter Umständen würde ich eher noch behaupten, dass dem Film ein paar extra Erotikszenen gut getan hätten um ihn noch würziger zu gestalten.

Vom selben Regisseur, Eriprando Visconti, wurde ein Jahr darauf der Film WILDE FRÜCHTE aka OEDIPUS ORCA gedreht, der das Sequel zu LA ORCA darstellt. In diesem Film wird das Leben nach der Entführung näher beleuchtet. Leider habe ich bisher keine Veröffentlichung finden können und laut OFDB gibt es wohl nur eine VHS, was das ganze nicht einfacher macht.
Do you love horror, trash and exploitation? Then follow me on Instagram: https://www.instagram.com/sleazy_splatter_trashkid/

Benutzeravatar
Richie Pistilli
Beiträge: 1689
Registriert: Sa., 31.10.2020 17:25
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Kontaktdaten:

Re: LA ORCA - GEFANGEN, GESCHÄNDET, ERNIEDRIGT - Eriprando Visconti

Beitrag von Richie Pistilli »

Placido liest Diabolik.png


In dem Film offenbart Michele Placido auch seine Vorliebe für DIABOLIK-Comics ;)
Ansonsten zählt LA ORCA zu den Filmen, die ich mir unbedingt mal wieder anschauen müsste.
Vielen Dank für Deine Vorstellung!



Trailer:


Dschallogucker
Beiträge: 211
Registriert: Do., 10.12.2020 14:02

Re: LA ORCA - GEFANGEN, GESCHÄNDET, ERNIEDRIGT - Eriprando Visconti

Beitrag von Dschallogucker »

La Orca kenne ich nicht, muss den aber auch nicht besitzen nachdem was ich dazu gelesen habe.
Vom selben Regisseur, Eriprando Visconti, wurde ein Jahr darauf der Film WILDE FRÜCHTE aka OEDIPUS ORCA gedreht, der das Sequel zu LA ORCA darstellt. In diesem Film wird das Leben nach der Entführung näher beleuchtet. Leider habe ich bisher keine Veröffentlichung finden können und laut OFDB gibt es wohl nur eine VHS, was das ganze nicht einfacher macht.
Es gibt wohl eine DVD bei
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
die soll angeblich VHS Qualität haben

Benutzeravatar
Sid Vicious
Beiträge: 1074
Registriert: So., 01.11.2020 12:30
Wohnort: King´s Road 430
Kontaktdaten:

Re: LA ORCA - GEFANGEN, GESCHÄNDET, ERNIEDRIGT - Eriprando Visconti

Beitrag von Sid Vicious »

Der Film ist geil! Wir hatten im alten Forum nach der CO-Veröffentlichung fleißig über den Film geschrieben. Rena konnte froh sein, dass sie an Placido geraten ist. Die beiden anderen (ich meine Corazzari war dabei) hätten sich nicht an der Nase herumführen lassen. Das hätte mindestens eine Vergewaltigung und massig Schläge auf Fressbrett gekostet.

Auch von mir vielen Dank für die Vorstellung.

WILDE FRÜCHTE soll übrigens nicht wirklich sehenswert ein.
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Alfredo Mondomacabro
Beiträge: 27
Registriert: Do., 19.05.2022 16:46
Wohnort: Schwabenland
Kontaktdaten:

Re: LA ORCA - GEFANGEN, GESCHÄNDET, ERNIEDRIGT - Eriprando Visconti

Beitrag von Alfredo Mondomacabro »

Dschallogucker hat geschrieben:
Sa., 21.05.2022 20:29
Es gibt wohl eine DVD bei
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
die soll angeblich VHS Qualität haben
Trashpalace ist ein Bootleg-Label, da wundert mich nichts was die Bildquali betrifft, daher wird man einen VHS-Rip auf DVD-Rs gebrannt haben und das wars. Zumindest geben die es auch an dass sie DVD-Rs verkaufen. Man hat schon von anderen deutschsprachigen DVD-Shops gehört, die das wohlwissend, dass sie die Kunden verarschen, verschweigen.

Darf man wissen, was dir da zu Ohren gekommen ist?

@Sid: Dann sollten wir den Film wie in guten, alten Zeiten wieder aufleben lassen! :D Ich persönlich würde es nur zu gerne noch in diesem Leben erleben, wenn man La Orca auf einer Bluray veröffentlicht, von mir aus dürfte es gerne (ausnahmsweise) ein Mediabook dann sein mit einem dicken Booklet mit allen Infos die man zusammen getragen hat!
Do you love horror, trash and exploitation? Then follow me on Instagram: https://www.instagram.com/sleazy_splatter_trashkid/

Dschallogucker
Beiträge: 211
Registriert: Do., 10.12.2020 14:02

Re: LA ORCA - GEFANGEN, GESCHÄNDET, ERNIEDRIGT - Eriprando Visconti

Beitrag von Dschallogucker »

Die haben schon vor 15 Jahren weltweit DVD's verkauft. Wenn das ein Bootleg Label ist, hätte das FBI doch die Seite längst abgeschaltet und den Betreiber inhaftiert.
Naja, hab keine Ahnung, dann gibt es eben wirklich keine off. VÖ des Films bisher ;)
Bin über Suchmaschinen auf die gekommen

Italo
Beiträge: 136
Registriert: Fr., 30.10.2020 08:29

Re: LA ORCA - GEFANGEN, GESCHÄNDET, ERNIEDRIGT - Eriprando Visconti

Beitrag von Italo »

Früher kannte ich nur den Titel und das Video Cover von La Orca. Ich hielt den Film damals für ein billiges Sexfilmchen.
Es dürfte wohl an Camera Obscura liegen, dass ich dem Film dann etwas widerwillig eine Chance gegeben habe.
Gottseidank, denn der Film ist meiner Meinung nach ein Meisterwerk!

Benutzeravatar
Richie Pistilli
Beiträge: 1689
Registriert: Sa., 31.10.2020 17:25
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Kontaktdaten:

Re: LA ORCA - GEFANGEN, GESCHÄNDET, ERNIEDRIGT - Eriprando Visconti

Beitrag von Richie Pistilli »

Alfredo Mondomacabro hat geschrieben:
Sa., 21.05.2022 23:00
Ich persönlich würde es nur zu gerne noch in diesem Leben erleben, wenn man La Orca auf einer Bluray veröffentlicht, von mir aus dürfte es gerne (ausnahmsweise) ein Mediabook dann sein mit einem dicken Booklet mit allen Infos die man zusammen getragen hat!


Ein Auszug des Booklets der DVD wurde dankenswerterweise von Marcus Stiglegger auf Italo-Cinema.de zur Verfügung gestellt.

Antworten